Zurück

CDU Isny zeigt den Film „Das Isny-Bähnle“

(Kommentare: 0)

Der gebürtige Isnyer Hubert Jäger war beim Film „Das Isny-Bähnle“ Regisseur und Produzent. Der Film wird am 09.05.2014 um 19 Uhr im Kurhaus am Park gezeigt.
Hubert Jäger

Die CDU Isny lässt am Freitag, den 09. Mai 2014 um 19 Uhr im Kurhaus am Park ein Stück Heimatgeschichte aufleben. Der Film „Das Isny-Bähnle“ wird nach seiner Premiere im März in Buchenberg erstmalig in Isny gezeigt. Im Anschluss stellen sich die Kandidaten der CDU für die Gemeinderatswahl vor.

Am 14. Oktober 1909 vollzog sich die erste Zugfahrt von Kempten nach Isny. Die letzte Stunde dieser Bahnstrecke schlug am 29. September 1984. Hubert Jäger, ein gebürtiger Isnyer und seiner Heimat verbundener Hobbyfilmer, lässt mit seiner Filmdokumentation aus historischen Aufnahmen dieses wichtige Kapitel Heimatgeschichte wieder aufleben. „Das Isny-Bähnle“ erzählt von der Zugverbindung, die 75 Jahre lang als pulsierende Ader Leben in die Region brachte.

Der 50-minütige Streifen zeugt vom geschäftigen Treiben an den Bahnstationen bis hin zu Nahaufnahmen der Gleisabbrucharbeiten im Jahr 1986, die die Wehmut über das Ende der Ära verdeutlichen. Das gleichnamige Buch des Isnyers, Erhard Ott, diente als Grundlage für die Kommentare des Films.

Am 07.03.2014 wurde der Film erstmals durch den Heimatverein Buchenberg gezeigt. Daraufhin entschied sich die CDU Isny den Film auch den Isnyer Bürgern nicht vorenthalten zu wollen.

Der Eintritt zum Filmabend im Kurhaus ist selbstverständlich frei. Im Anschluss an den Film haben die Besucher die Möglichkeit, die Gemeinderatskandidaten der CDU Isny kennenzulernen.

Zurück